SEO (= Search Engine Optimization) ist in Zeiten von Corona voll im Trend und dringt immer weiter ins Bewusstsein derjenigen vor, die davon abhängig sind ihre Kunden über das Internet zu aquirieren. Virtuelle Kurse/Seminare/Workshops oder 1:1 Coachings zu allen möglichen Themen (Bsp.: imgrätzl.at) sind voll im Trend. Viele Unternehmer – insbesondere EPUs – beschäftigen sich mehr mit der Sichtbarkeit ihrer Webseite und möchten wissen, wie sie selbst ihre Webseite bei Google auf die erste Seite bringen können.

Google Megaphon

SEO-Dienstleister wie etwa Rauschfrei Media in Wien bieten mittlerweile auch vermehrt SEO-Kurse oder Workshops an, wo SEO-Coaches ihr Wissen an Kursteilnehmer weitergeben. Vor der Investition in einen SEO-Workshop gibt es jedoch einige Dinge die man beachten sollte – damit sich diese Investition auch langfristig lohnt. Die wichtigsten Tipps wie sie aus einer Fülle an Kursangeboten den besten SEO-Workshop auswählen, sind folgende:

  1. Teilnehmerzahl beachten!
    Ein SEO-Workshop mit 20 Personen im Raum bietet weniger Möglichkeiten auf die individuellen fRagen der Teilnehmer einzugehen, als beispielsweise ein 1 on 1 SEO-Coaching. Zweiteres ist entsprechend oft auch teurer, da der SEO-Coach hier seine ganze Aufmerksamkeit und Expertise einem einzigen Teilnehmer widmen kann. Als FAustregel gilt: Je höher die mögliche Teilnehmerzahl eines SEO-Workshops, desto theoretischer wird vermutlich der Inhalt sein.
  2. SEO-Referenzen und Qualifizierung des SEO-Trainers überprüfen
    Vor der Buchung eines SEO-Workshops sollte man sich den Workshop-Leiter/Vortragenden, bzw. dessen SEO-Expertise überprüfen. Ist der Vortragende selbst als SEO-Berater tätig? Gibt es zufriedene Kundenstimmen von früheren Workshopteilnehmern? Aufpassen bei großen sEO-Agenturen – hier ist oft nicht immer ersichtlich wer den Workshop tatsächlich leitet.
  3. Ein Google-Partner Logo sagt nichts über die Qualifizierung bzw. über die Qualität eines SEO-Workshops oder die Skills des Workshopleiters aus
    Ein Google Partner Logo agt nichts über die Qualifizierung eines Unternehmens hinsichtlich SEO aus. Vielmehr bezieht sich das Google-Parnter Zertifizierungsprogramm auf das Wissen rund um Google-Ads, also bezahlte Suchmaschinenwerbung. Da es hier aber um SEO (Search Engine Optimization) geht und nicht um SEA (Search Engine Advertising) ist es völlig egal ob die SEO-Agentur zertifizierter Google-Partner ist, oder nicht. SEA hat nur bedingt etwas mit SEO zu tun. Viele Agenturen werben jedoch bei ihren SEO-Dienstleistungen mit dem Google-Partner Logo.
  4. TOP 10 Suchergebnisse für „SEO Workshop“ oder „SEO Kurs“ sind ein gutes Indiz für sEO-Kompetenz
    Klarer Fall – SEO-Anbieter die selbst bei diesen Suchanfragen ganz oben / auf der ersten Google Seite auftauchen, verstehen ihr SEO-Handwerk. Agenturen oder Anbeiter die erst auf der 2ten oder 3ten Seite auftauchen sollten eher kritisch beachtet werden.
  5. Der Preis
    Ein Tagesworkshop zum Thema SEO kostet zwischen € 79,- bis € 800,- pro Person. Je teurer ein sEO-Workshop, desto effizienter und exklusiver ist zumeist der Rahmen. SEO-Workshops mit weniger Teilnehmern gehen meist mehr in die Tiefe als Workshops mit 10+ Personen. Achten sie auch darauf einen SEO-Vortrag von einem SEO-Workshop zu unterscheiden! – Ein SEO-Vortrag ist theoretisch und weniger praxisnah. Bei einem richtigen Workshop geht es oft ans Eingemachte und der Fokus liegt auf echten Webseiten mit echten Rankingproblemen und wie man diese analysiert und löst.
  6. Seo Best Cases – funktionierende Beispiele aus der Praxis!
    In jedem seriösen SEO-Workshop sollte ein aussagekräftiges, praxisnahes Beispiel Platz haben wo man anhand des zeitlichen Verlaufs die positiven Ranking-Auswirkungen von SEO-Maßnahmen nachvollziehen kann.
  7. Das sollten sie nach einem SEO-Tagesworkshop wissen
    Wie finde ich heraus nach welchen Begriffen meine Kunden suchen? Wie nutze ich dieses Wissen? Was ist eine Landingpage und wie erstelle ich eine Landingpage für meine wichtigsten Suchbegriffe? Wie kommt ein Suchmaschinenranking zustande, wie berechnet Google das Ranking einer Webseite? Wo gibt es Verbesserungspotential auf meiner Webseite? Was ist Linkbuilding und was bringt es mir? Welche kostenlosen SEO-Tools kann ich verwenden? – Das wichtigste: Am Ende eines praxisnahen SEO-Workshops sollten sie wissen, wie sie besthende Inhalte auf ihrer Webseite verbessern können, herausfinden wonach ihre Kunden suchen und wie sie für diese Suchbegriffe funktionierende Landingpages selbst erstellen.

Haben sie schon einmal einen SEO-Workshop gebucht? Wie sind ihre Erfahrungen? Hinterlassen sie uns gerne einen Kommentar!

Empfehlenswerte SEO-Workshop Anbieter:

https://www.webempfehlung.at/wp-content/uploads/2020/09/google-seo-workshop-1024x683.jpghttps://www.webempfehlung.at/wp-content/uploads/2020/09/google-seo-workshop-150x150.jpgadminDienstleisterDigitales Lebenseo kurs,seo selbst anwenden,seo seminar,seo workshop tippsSEO (= Search Engine Optimization) ist in Zeiten von Corona voll im Trend und dringt immer weiter ins Bewusstsein derjenigen vor, die davon abhängig sind ihre Kunden über das Internet zu aquirieren. Virtuelle Kurse/Seminare/Workshops oder 1:1 Coachings zu allen möglichen Themen (Bsp.: imgrätzl.at) sind voll im Trend. Viele Unternehmer...Hilfreiche Artikel, Empfehlungen für Produkte, Dienstleister und mehr.